Advanced Digital Signature Management

Digitale Prozesse endeten in der Vergangenheit spätestens da, wo die gesetzliche Schriftformerfordernis ausgedruckte und unterschriebene Dokumente sowie einen postalischen Versand vorschrieb. Durch die Europäische Verordnung 910/2014 für Vertrauensdienste (eIDAS) sowie die Aufhebung des Signaturgesetzes und der Signaturverordnung zum 1. Juli 2016 besteht nun endlich die Möglichkeit, Prozesse durch eine elektronische Signatur vollständig zu digitalisieren. Die qualifizierte elektronische Signatur dient als Nachweis dafür, dass ein elektronisches Dokument von einer rechtlichen oder natürlichen Person ausgestellt wurde und belegt zusätzlich den Ursprung und die Unversehrtheit des Dokuments.

Der afb Business Service „Advanced Digital Signature Management“ kommt immer dann zum Einsatz, wenn Dokumente durch eine elektronische Signatur rechtssicher gestaltet werden müssen. Er entlastet die Beteiligten durch eine Reduzierung von Papierdokumenten und durch die folglich einfachere Abwicklung.

 

 

Leistungen Advanced Digital Signature Management

      • End-to-End Digitalisierung dokumentenbasierter Geschäftsprozesse
      • Erzeugung und Verarbeitung einer elektronischen Unterschrift auf digitalen Dokumenten
      • Integrierter Workflow vom Upload des zu unterschreibenden Dokuments bis hin zur Unterschrift
      • Berücksichtigung aller notwendigen Softwarekomponenten von der Ansteuerung externer Signaturkarten über die fernausgelöste Signatur bis hin zur Prüfung von signierten Dokumenten
      • Unterstützung aller gängigen Dokumentenformate wie .pdf, .doc, .xml und .txt
      • Nahtlose Integration in bestehende Online-Angebote durch frei gestaltbare Web-Schnittstelle, die an Corporate Design-Vorgaben angepasst werden kann
      • Einfache Anbindung an beliebige dokumentenausstellende Systeme per standardisierter Schnittstelle
      • Optionale Komfortfunktionalitäten wie Synchronisation mit ECM-, ERP- oder DMS-Lösungen 

        Vorteile auf einen Blick

        • Mehr Effizienz: Durch die Nutzung der elektronischen Signatur wird der postalische Versand des Dokumentes überflüssig, da alle Vertragspartner auf das elektronisch signierte Dokument online zugreifen können. Dies führt zu einer effizienteren Verarbeitung von Dokumenten und Anträgen.
        • Zufriedenere Kunden: Vertragsdokumente können unabhängig von Öffnungszeiten und ohne Zeitdruck geprüft, elektronisch unterzeichnet und in einem zentralen, gesicherten Portal verwaltet werden.
        • Geringere Kosten: Die rechtsverbindliche Online-Abwicklung von Geschäftsprozessen erfolgt ohne Medienbrüche und erspart somit Transaktionskosten.
        • Maximale Rechtssicherheit: Die qualifizierte elektronische Signatur belegt Ursprung und Unversehrtheit eines Dokumentes, ist rechtswirksam und als Beweis in Gerichtsverfahren zulässig.

         

        Kontaktieren Sie uns für weitere Informationen

        Experten-Artikel

        Finance Business Next 2020: Produktanbieter beschleunigen Wandel der Finanzbranche

        Wir sind aktuell Zeuge davon, wie die Geschichte der Finanzdienstleister neu geschrieben wird. Die fundamentalste Änderung wird darin bestehen, dass Produktanbieter in zunehmendem Maße als Anbieter von Finanzdienstleistungen agieren. Was sind die Trends, Trendbeschleuniger und Auswirkungen?

        Zum Artikel

        Solution Paper

        Optimierte Customer Journey mit Hilfe von Business Services

        Die Zukunft der Informationstechnologie liegt im Kern der digitalen Transformation: leichtgewichtige, agile Services. Die afb Fast Integration Business Services bieten die Möglichkeit, innovative Funktionalitäten in Legacy-Systeme zu implementieren, ohne deren Code-Basis und Funktionalität zu verändern.

        Zum Solution Paper

        Case Study

        Bausparen: Prozessanalyse in Vorbereitung einer Systemeinführung

        Zukunftssicherung im Sinne von Wettbewerbsfähigkeit bedingt leistungsfähige, moderne Prozesse und eine optimale Systemunterstützung. Die Berater von afb analysierten und optimierten die Geschäftsprozesse einer internationalen Bausparkasse für mehr Anwenderfreundlichkeit, Effizienz und Compliance.

        Zum Case Study

        Case Study

        FFS Bank: eine Partnerschaft für innovatives Kreditgeschäft

        Die FFS Bank ist Captive Bank für Hyundai und Subaru sowie markenunabhängiger Finanzexperte. Die Partnerschaft der FFS Bank und afb ist durch enge Zusammenarbeit und großes Innovationsbestreben geprägt. Seit dem Anfang im Jahr 2000 entwickelten die beiden Unternehmen gemeinsam regelmäßig neue Innovationen.

        Zur Case Study

        Case Study

        Führende Autobank: Automatisierung im Bereich der Kredit- und Leasingvergabe

        Kein Projekt ohne Business Case, keine Investition ohne eine fundierte Entscheidungsgrundlage. Darum setzte auch eine führende Autobank auf die Experten von afb. Im Rahmen eines Beratungsprojektes wurden die konkreten Prozessschritte und Abläufe bei der Kredit- und Leasingvergabe im Hinblick auf Optimierungspotenzial untersucht und bewertet.

        Zur Case Study

        Experten-Artikel

        Online-Ratenkauf – die von Banken unterschätzte Alternative?

        Sowohl im stationären Handel als auch im klassischen Versandhandel ist der Ratenkauf ein seit langem eingesetztes Medium zur Absatzförderung. Das heute von Herstellern oder Handel angebotene E-Commerce-Geschäft verlangt eine Schnelligkeit und jederzeitige Verfügbarkeit. Wie wird sich der Online-Ratenkauf entwickeln?

        Zum Artikel

        Fact Sheet

        Online-Vertragsabschluss mit dem Universal Contract Closing Process

        Kunden aller Branchen und Altersklassen erwarten einen einfachen, schnellen und komplikationslosen Vertragsabschluss. Mit dem „Universal Contract Closing Process" können Sie innovative Funktionalitäten für die gesamte Prozesskette der Geschäftsanbahnung realisieren: von Angebot, Antrag bis zur Vertragsverwaltung.

        Zum Fact Sheet

        White Paper

        Vom Produkthersteller zum Serviceanbieter: zehn aktuelle Use Cases weltbekannter Unternehmen

        Wo bleibt die gute alte Maxime „Schuster, bleib bei deinen Leisten!“? Die Liste an Unternehmen, die plötzlich in Bereichen auftreten, in denen sie nie vertreten waren, ist lang. Dieser White Paper zeigt die Praxis anhand von zehn Use Cases auf, geht den Ursachen nach, ermittelt die Treiber und gibt Tipps, wie man sich als Unternehmen in dieser Welt aufstellen sollte.

        Zum White Paper

        Case Study

        TARGOBANK: Wachstum durch Einstieg in die Automobilfinanzierung

        Der Einstieg in das Geschäftsfeld der Kfz-Einkaufs- und Absatzfinanzierung war Teil der übergreifenden Wachstumsstrategie der TARGOBANK. Die TARGOBANK AUTOBANK etablierte sich innerhalb von nur einem Jahr als wettbewerbsfähige Autobank. Mit der afb Credit Management Solution steuert sie die Prozesse der Absatz- und Einkaufsfinanzierung in einem vollstufigen, webbasierten und modularen System. 

        Zur Case Study