Aktuelles

10 der besten Finanz-Apps fürs Handy

schließen

Rund 70 Prozent aller Deutschen interessieren sich laut einer Studie der Marktforscher von „Heute und Morgen“ für mobile Anwendungen ihrer Bank oder Versicherung. Kein Wunder also, dass die Zahl der Apps in diesem Bereich stetig wächst. Die Besten unter ihnen zeichnen sich durch besondere Alltagstauglichkeit und Kreativität aus. Was Kunden von Finanzdienstleistern dagegen überhaupt nicht zu schätzen wissen, sind Spielereien. Für sie steht klar der Nutzen im Vordergrund. Außerdem müssen die Finanz-Apps absolut sicher sein, etwa durch verschlüsselte Datenübertragung. Und nicht zuletzt sollten die Anbieter detailliert offen legen, was mit den Nutzerdaten passiert. Im Folgenden stellen wir zehn besonders interessante Finanz-Apps vor.

1  KFZ-Vergleich

(iPhone, gratis)
ist ein neues Vergleichstool für Kfz-Versicherungen. Es schätzt nicht nur grob den Preis wie es vergleichbare Anwendungen tun, sondern offeriert konkrete Prämien acht verschiedener Versicherungsgesellschaften. Die Tarif- und Prämiendaten werden täglich aktualisiert. Und: Der Kunde kann sogar per App den Vertrag abschließen. Für Versicherungsvermittler gibt es eine gesonderte Anwendung mit spezifischen Funktionen, unter anderem für die Integration eigener Sondertarife, die Antragsweiterleitung an den Versicherer und die Verknüpfung mit der Bestandsverwaltung.

2  iOutBank Pro

(iPhone, kostenpflichtig)
jongliert mühelos mit Konten bei verschiedenen Banken und bietet zahlreiche Funktionen – von Kontostand und Lastschrifteinzug bis zu Überweisung, Sicherung und Dauerauftrag. Der Funktionsumfang kann je nach Bank oder Sparkasse abweichen. iOutBank Pro überträgt die Daten verschlüsselt an das jeweilige Institut, auch die Kontodaten speichert die Anwendung unlesbar für Dritte.

3  Börse (Aktien und Co)

(iPhone / Android, gratis)
ermöglicht den Kauf und Verkauf von Wertpapieren über den Online-Broker flatex. Über die App können Order eingestellt, offene Positionen überwacht und eine Watchlist angelegt werden. Darüber hinaus bietet die Anwendung deutschsprachige Neuigkeiten zum Geschehen auf den Finanzmärkten.

4  XE Currency

(iPhone / Android / Blackberry, gratis)
liefert minutenaktuelle Wechselkurse von Währungen aus 180 Ländern. Die letzte Umrechnung wird automatisch gespeichert. Ähnlich wie XE Currency arbeiten EuroConverter (iPhone), eCurrency (iPhone / Android), My Währung (iPhone / Android) oder Währungsrechner (iPhone), diese sind aber kostenpflichtig.

5  Handelsblatt

(iPhone / Blackberry, gratis)
bietet aktuelle Nachrichten und Finanzdaten, außerdem eine integrierte Kurssuche zu Finanzpapieren und eine Watchlist. In diesem Bereich ebenfalls hilfreich sind die kostenlosen Apps von Financial Times Deutschland (iPhone), Finanzen100 Börse (iPhone / Android), Bloomberg (iPhone / Android / Blackberry) und CNNMoney (iPhone / Android / Blackberry). Die beiden Letztgenannten sind englischsprachig.

6  Expensify

(iPhone / Android / Blackberry, gratis)
erstellt automatisch Reisekosten- und Spesenabrechungen. Bar- und Überweisungstransaktionen trägt das Tool direkt ein. Der Handynutzer kann außerdem Quittungen abfotografieren. Die komplette Aufstellung lässt sich jederzeit per Mail verschicken, beispielsweise an den Steuerberater.

7  Geldautomaten i. d. Nähe

iPhone / Android, kostenpflichtig
findet sogar auf dem Lande zuverlässig den richtigen Geldautomaten, bei dem fürs Abheben keine oder möglichst wenig Gebühren anfallen. Der Anwender kann sich per Google Maps dorthin lotsen lassen. Vorher kann er nach Bankgruppen suchen oder nach Entfernung vom Aufenthaltsort.

8  PayPal

(iPhone / Android, gratis)
macht Bezahlen von unterwegs möglich, unter anderem durch „Bump“. Dabei gibt der Versender die PayPal-Mail-Adresse des Empfängers ein, beide bewegen die Handys aufeinander zu und übertragen damit automatisch die gewünschte Summe. Neuerdings ist PayPal in Facebook integriert, was der Bezahl-App künftig zu vielen Downloads verhelfen dürfte.

9  iLohn+Kredit 2011

(iPhone, kostenpflichtig)
bietet insgesamt 12 Finanz- und Steuerrechner, unter anderem für Brutto/Netto, Kredit und Darlehen, Anlagen und Entnahmen sowie Umsatzsteuer. Beispielsweise kann der Nutzer die günstigste Steuerklasse für ein Ehepaar ermitteln. Die Berechnungen lassen sich speichern. Ein weiterer intelligenter Taschenrechner ist der powerOne Finanzrechner (iPhone / Blackberry, kostenpflichtig). Er führt rund 60 Berechnungen aus den Bereichen Finanzen, Liegenschaften, Investitionsrechnung und Umrechnungen durch, unter anderem von Leasingraten beim Autokauf. Ein weiterer hilfreicher Kredit- und Vermögensrechner ist MarkMoney (iPhone, kostenpflichtig).

10  Steuer App 2010

(iPhone, kostenpflichtig)
bietet zahlreiche Features zur Ermittlung der Steuersumme. In neun Schritten füllt die Anwendung gemeinsam mit dem Nutzer das Formular aus, wobei Wählräder die Eingabe erleichtern. Sind alle erforderlichen Informationen eingetragen, versendet die Steuer-App diese per 128 Bit-Verschlüsselung an das Formular-Managementsystem der Bundesfinanzverwaltung. Daraufhin erhält der Anwender die ausgefüllten Formulare zum Druck.

Share