Verarbeitung personenbezogener Daten

I. GELTUNGSBEREICH

Diese datenschutzrechtliche Information nach Art. 13 DS-GVO gilt für die Erhebung personenbezogener Daten durch die afb Application Services AG mit Ausnahme der Erhebung personenbezogener Daten über die Internetseiten der afb Application Services AG (www.afb.de und www.financebusiness.afb.de). Die vorliegende Information gilt somit insbesondere für personenbezogene Daten, die der afb Application Services AG auf postalischem oder telefonischem Weg, per Telefax oder per E-Mail mitgeteilt werden.

Hinweis: Für die Erhebung personenbezogener durch die afb Application Services AG über seine Internetseiten (www.afb.de und www.financebusiness.afb.de) gilt eine gesonderte Datenschutzerklärung der afb Application Services AG (www.afb.de/afb/datenschutz/).

 

II. VERANTWORTLICHKEIT

Verantwortlich für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist

afb Application Services AG
Landsberger Straße 300
80687 München

Telefon: +49 (89) 78000-0
Telefax: +49 (89) 78000-590
E-Mail: info@afb.de

 

III. KONTAKTDATEN DES DATENSCHUTZBEAUFTRAGTEN DER AFB APPLICATION SERVICES AG

afb Application Services AG
z. Hd. Datenschutzbeauftragter
Landsberger Straße 300
80687 München

Telefon: +49 (89) 78000-0
Telefax: +49 (89) 78000-590
E-Mail: datenschutzbeauftragter@afb.de

 

IV. ZWECKE UND RECHTSGRUNDLAGE DER VERARBEITUNG

Wir erheben, verarbeiten und nutzten personenbezogene Daten, wenn Sie uns diese Daten zur Verfügung stellen und wir aufgrund der von Ihnen erteilten Einwilligung oder auf der Grundlage einer gesetzlichen Vorschrift zu deren Erhebung, Nutzung und Verarbeitung berechtigt sind.
Personenbezogene Daten sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person (im Folgenden „betroffene Person“) beziehen. Personenbezogene Daten sind:

Name, Vornamen, berufliche Tätigkeit/Position, Arbeitgeber, Anschrift, Telefonnummer, Familienstand, Geburtsdatum, Geschlecht, E-Mail-Adresse

Die oben genannten personenbezogenen Daten werden für folgende Zwecke verarbeitet:

  • Kommunikation zu Produkten, Dienstleistungen und Projekten, z.B. um Anfragen zu bearbeiten oder zur Erstellung von individualisierten Angeboten
  • Anbahnung, Planung, Durchführung und Verwaltung der (vertraglichen) Geschäftsbeziehung zwischen der afb Application Services AG und ihren Kunden, Lieferanten und weiteren Geschäftspartnern
  • Einladung zu Events und Fachveranstaltungen, Durchführung von Befragungen, Marketingkampagnen, Marktanalysen oder ähnlichen Aktionen
  • Bereitstellung von Informationen und Werbung bzgl. neuer Produkte und Dienstleistungen (Einwilligung vorausgesetzt)
  • Aufrechterhalten und Schutz der Sicherheit unserer Produkte und Dienstleistungen sowie unserer Websites, Verhindern und Aufdecken von Sicherheitsrisiken, betrügerischem Vorgehen oder anderen kriminellen oder mit Schädigungsabsicht vorgenommenen Handlungen
  • Einhalten von rechtlichen Anforderungen (z. B. von steuer- und handelsrechtlichen Aufbewahrungspflichten) bzw. bestehenden Pflichten zur Durchführung von Compliance Screenings (um Wirtschaftskriminalität oder Geldwäsche vorzubeugen)

Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten ist zur Erreichung der oben genannten Zwecke, einschließlich der Durchführung der (vertraglichen) Geschäftsbeziehung mit dem Geschäftspartner erforderlich. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist – soweit nicht ausdrücklich abweichend angegeben – Art. 6 (1) (b) und (f) der DS-GVO oder die ausdrücklich erteilte Einwilligung (Art. 6 (1) (a) der DS-GVO) unserer Kunden, Lieferanten und weiterer Geschäftspartner.

Die Daten, die Sie uns übermitteln, werden vertraulich behandelt. Ihre personenbezogenen Daten werden von uns weder an Dritte verkauft noch anderweitig vermarktet.

Die Daten werden grundsätzlich nicht Dritten zur Nutzung zur Verfügung gestellt, es sei denn, Sie haben hierzu Ihr Einverständnis erklärt bzw. wir zur Weitergabe dieser Daten gesetzlich berechtigt oder verpflichtet sind.

Wir übermitteln, soweit dies rechtlich zulässig und erforderlich ist, um geltendes Recht einzuhalten oder Rechtsansprüchen geltend zu machen, auszuüben oder zu verteidigen personenbezogene Daten an Gerichte, Steuerbehörden, Aufsichtsbehörden. Wir ergreifen jedoch alle Maßnahmen, um geeignete und angemessene Garantien zum Schutz Ihrer personenbezogenen Daten sicherzustellen.

 

V. SPEICHERDAUER UND SPEICHERFRISTEN

Soweit bei der Erhebung (z. B. im Rahmen einer Einwilligungserklärung) keine ausdrückliche Speicherdauer angegeben wird, werden die personenbezogenen Daten gelöscht, soweit diese nicht mehr zur Erfüllung des Zweckes der Speicherung erforderlich sind, es sei denn gesetzliche Aufbewahrungspflichten (z. B. handels- und steuerrechtliche Aufbewahrungspflichten) stehen einer Löschung entgegen.

 

VI. EMPFÄNGER ODER KATEGORIEN VON EMPFÄNGERN

In der Regel werden personenbezogene Daten, die Sie uns zu Ihrer Person mitteilen, nur durch die afb Application Services AG verarbeitet. Zur Erfüllung unserer Aufgaben kann es aber im Einzelfall erforderlich sein, dass wir die zu Ihrer Person gespeicherten personenbezogenen Daten unseren Dienstleistern, Steuerbehörden, sonstigen Behörden übermitteln.

Eine Übermittlung an Dienstleister in den USA erfolgt nur, wenn die Zweckfestlegung dies erfordert und das/die Unternehmen in den USA nach dem EU/US Privacy Shield zertifiziert sind (http://www.privacyshield.gov). Dies gewährleistet, dass Ihre Daten auch in den USA datenschutzkonform bearbeitet werden (Angemessenheitsbeschluss der EU-Kommission vom 12.07.2016, Az. C(2016) 4176 final, ABl L 207/1 vom 01.8.2016).

 

VII. IHRE RECHTE

  • Recht auf Auskunft: Sie können Auskunft gem. Art. 15 DS-GVO über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten verlangen. Sie können ferner verlangen, eine Kopie der Daten, die Gegenstand der Verarbeitung sind, von uns in unentgeltlicher Form zu erhalten.
  • Recht auf Berichtigung: Sollten die Sie betreffenden Angaben nicht (mehr) zutreffend sein, können Sie nach Art. 16 DS-GVO eine Berichtigung verlangen. Sollten Ihre Daten unvollständig sein, können Sie eine Vervollständigung verlangen.
  • Recht auf Löschung: Sie können unter den Bedingungen des Art. 17 DS-GVO die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten verlangen. Wir haben auch technische Maßnahmen implementiert um alle Empfänger Ihrer Daten sowie Dritte über das Ihnen zustehende Löschverlangen bzw. Anspruch auf Berichtigung und Einschränkung der Verarbeitung in Kenntnis zu setzen, wenn wir Ihre Daten diesen gegenüber offengelegt bzw. öffentlich gemacht haben. Gelöscht werden alle Links, Kopien und Replikationen Ihrer personenbezogenen Daten. Ihr Anspruch auf Löschung hängt u. a. davon ab, ob die Sie betreffenden Daten von uns zur Erfüllung unserer gesetzlichen Aufgaben noch benötigt werden.
  • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung: Sie haben im Rahmen der Vorgaben des Art. 18 DS-GVO das Recht, eine Einschränkung der Verarbeitung der Sie betreffenden Daten zu verlangen.
  • Recht auf Datenübertragbarkeit: Darüber hinaus können Sie gem. Art. 20 DS-GVO verlangen, dass Sie die Daten, die Sie unserem Unternehmen bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format erhalten, und Sie haben das Recht, diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch den Verantwortlichen, dem die Daten zur Verfügung gestellt wurden, zu übermitteln.
  • Recht auf Widerspruch: Sie haben nach Art. 21 DS-GVO das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit der Verarbeitung der Sie betreffenden Daten zu widersprechen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Datenverarbeitung für die Vergangenheit nicht unrechtmäßig. Darüber hinaus steht Ihnen bei Direktwerbung sowie bei Profiling im Zusammenhang mit Werbung jederzeit und mit Wirkung für die Zukunft ein Widerspruchsrecht zu (Art. 21. (2) DS-GVO).
  • Widerruf der Einwilligung: Sollte die Datenverarbeitung auf eine von Ihnen abgegebene Einwilligung beruhen, so haben Sie ferner das Recht, jederzeit Ihre Einwilligung gem. Art. 7 (3) DS-GVO in die Datenverarbeitung ohne Angaben von Gründen mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Datenverarbeitung für die Vergangenheit nicht unrechtmäßig.
  • Recht auf Beschwerde: Wenn Sie der Auffassung sind, dass wir bei der Verarbeitung Ihrer Daten datenschutzrechtliche Vorschriften nicht beachtet haben, können Sie sich mit einer Beschwerde an uns wenden.

    Die Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten unseres Unternehmens: siehe unter III.

    Sie haben auch das Recht, sich bei der zuständigen Aufsichtsbehörde über die Datenverarbeitung durch unser Unternehmen zu beschweren.

    Die für unser Unternehmen zuständige Datenschutzbehörde ist:

    Landesamt für Datenschutzaufsicht
    Promenade 27 (Schloss)
    91522 Ansbach, Germany
    Internet: http://www.lda.bayern.de

 

Stand dieser Informationen: 19.06.2018