Vermarktung

Finanzdienstleister, Handel, Hersteller, Importeure oder auch Autovermietungen sind daran interessiert, gebrauchte Fahrzeuge schnell und einfach an Wiederverkäufer zu vermarkten, um unnötig gebundenes Kapital freizusetzen. Ziele sind dabei Transparenz, Ertragssteigerung, Prozesssicherheit, flexible Auswahl des Verkaufskanals und einfache Bedienbarkeit. Nur mit einer vollständig digitalen Lösung können Fahrzeuge (Leasingrückläufer, Bestände insolventer Kunden oder Einreicher etc.) nach dem (regulären) Vertragsende schnell und erfolgreich in den Vermarktungsprozess zurückgeführt werden.

Die Modulgruppe Vermarktung der afb Credit Management Solution (afb-CMS) bietet hierfür umfangreiche Funktionalitäten. Dazu gehören die Abwicklung des Vorvertrags bzw. noch bestehenden Vertrags (Sicherstellung und Stilllegung des Fahrzeugs) sowie Prozesse rund um Transport und Logistik (z. B. Lagerung und Fahrzeugreinigung), Begutachtung, Preisfindung und anschließenden Vertrieb über den afb-Kfz-Markt oder andere Onlinebörsen und -auktionen. Die Auftragsplanung, -durchführung und -protokollierung durch die beteiligten Provider erfolgt über Schnittstellen oder dedizierte Zugänge. Dadurch ist ein ständiger Prozessüberblick inklusive Überwachung der vereinbarten Service Level Agreements (SLAs) möglich. Im Ergebnis deckt die afb-CMS die Prozesse der Wiedervermarktung sowie der angrenzenden Prozesse Vertragsauslauf und Forderungsmanagement in einer voll integrierten Lösung ab.

Leistungen Vermarktung

    • Automatische oder manuelle Übernahme von Verträgen mit bevorstehendem oder bereits erfolgtem Vertragsende inklusive aller für die Vermarktung relevanten Informationen (Fahrzeugdetails, Dokumentation, Partner)
    • VIN-Abfrage zur Verifikation der Ausstattungsmerkmale an Stelle manueller Prüfverfahren
    • Vorschlag von Transporteuren, Platzlogistikern und Gutachtern auf Basis von definierten Regeln (z. B. abhängig von Region oder Quote)
    • Preisfindung und Vorschlag optimaler Vertriebskanäle auf Basis definierter Regeln
    • Hinterlegung der durch die Dienstleister durchzuführenden Arbeitsschritte und Fälligkeiten als Basis für die Auftragsplanung durch den Provider
    • Vertrieb der Fahrzeuge über den afb-Kfz-Markt oder andere Onlinebörsen und -auktionen oder erneute Überführung in die Absatzfinanzierung

      Vorteile auf einen Blick

      • Effiziente Prozesse: Die enge Verzahnung und ein intensives Wechselspiel der Prozesse „Vertragsende“ und „Vermarktung“ ermöglichen eine schnelle Rückführung von Fahrzeugen in die Vermarktung mit einem hohen Automatisierungsgrad.
      • Individuelle Prozessunterstützung: Gemäß den Arbeitsabläufen des Finanzdienstleisters können die Vermarkungsprozesse (z. B. für Leasingrückläufer, Fahrzeuge in Verwertung) maßgeschneidert werden. Darüber hinaus haben auch die Partner des Finanzdienstleisters (z. B. Kfz-Händler) die Möglichkeit, ihre Neu- und Gebrauchtwagen den anderen Systemnutzern anzubieten.

         

        • Für alle Vertriebskanäle: Alle Objekte können über den direkten Vertrieb freigegebenen Geschäftspartnern (z. B. Kfz-Händler) angeboten werden. Schnittstellen zu Onlinebörsen oder -auktionen ermöglichen darüber hinaus eine breite Vermarktung des Objektbestands.
        • Zusammenspiel der Module: Über die Integration in die afb-CMS lassen sich aus dem verwalteten Objektbestand direkt Leasing- oder Kreditangebote erstellen, ohne das Objekt neu spezifizieren zu müssen. Damit ist eine zusätzliche und komfortable Unterstützung bei der Vermarktung dieser Fahrzeuge gegeben.

         

        Kontaktieren Sie uns für weitere Informationen

        Experten-Artikel

        Finance Business Next 2020: Produktanbieter beschleunigen Wandel der Finanzbranche

        Wir sind aktuell Zeuge davon, wie die Geschichte der Finanzdienstleister neu geschrieben wird. Die fundamentalste Änderung wird darin bestehen, dass Produktanbieter in zunehmendem Maße als Anbieter von Finanzdienstleistungen agieren. Was sind die Trends, Trendbeschleuniger und Auswirkungen?

        Zum Artikel

        Solution Paper

        Optimierte Customer Journey mit Hilfe von Business Services

        Die Zukunft der Informationstechnologie liegt im Kern der digitalen Transformation: leichtgewichtige, agile Services. Die afb Fast Integration Business Services bieten die Möglichkeit, innovative Funktionalitäten in Legacy-Systeme zu implementieren, ohne deren Code-Basis und Funktionalität zu verändern.

        Zum Solution Paper

        Case Study

        Bausparen: Prozessanalyse in Vorbereitung einer Systemeinführung

        Zukunftssicherung im Sinne von Wettbewerbsfähigkeit bedingt leistungsfähige, moderne Prozesse und eine optimale Systemunterstützung. Die Berater von afb analysierten und optimierten die Geschäftsprozesse einer internationalen Bausparkasse für mehr Anwenderfreundlichkeit, Effizienz und Compliance.

        Zum Case Study

        Case Study

        FFS Bank: eine Partnerschaft für innovatives Kreditgeschäft

        Die FFS Bank ist Captive Bank für Hyundai und Subaru sowie markenunabhängiger Finanzexperte. Die Partnerschaft der FFS Bank und afb ist durch enge Zusammenarbeit und großes Innovationsbestreben geprägt. Seit dem Anfang im Jahr 2000 entwickelten die beiden Unternehmen gemeinsam regelmäßig neue Innovationen.

        Zur Case Study

        Case Study

        Führende Autobank: Automatisierung im Bereich der Kredit- und Leasingvergabe

        Kein Projekt ohne Business Case, keine Investition ohne eine fundierte Entscheidungsgrundlage. Darum setzte auch eine führende Autobank auf die Experten von afb. Im Rahmen eines Beratungsprojektes wurden die konkreten Prozessschritte und Abläufe bei der Kredit- und Leasingvergabe im Hinblick auf Optimierungspotenzial untersucht und bewertet.

        Zur Case Study

        Experten-Artikel

        Online-Ratenkauf – die von Banken unterschätzte Alternative?

        Sowohl im stationären Handel als auch im klassischen Versandhandel ist der Ratenkauf ein seit langem eingesetztes Medium zur Absatzförderung. Das heute von Herstellern oder Handel angebotene E-Commerce-Geschäft verlangt eine Schnelligkeit und jederzeitige Verfügbarkeit. Wie wird sich der Online-Ratenkauf entwickeln?

        Zum Artikel

        White Paper

        Vom Produkthersteller zum Serviceanbieter: zehn aktuelle Use Cases weltbekannter Unternehmen

        Wo bleibt die gute alte Maxime „Schuster, bleib bei deinen Leisten!“? Die Liste an Unternehmen, die plötzlich in Bereichen auftreten, in denen sie nie vertreten waren, ist lang. Dieser White Paper zeigt die Praxis anhand von zehn Use Cases auf, geht den Ursachen nach, ermittelt die Treiber und gibt Tipps, wie man sich als Unternehmen in dieser Welt aufstellen sollte.

        Zum White Paper