Katalog

Das reibungslose Zusammenspiel von Produkt- und Finanzierungsangeboten ohne Medienbrüche ist Grundvoraussetzung für eine optimierte Customer Journey in der digitalen Welt. Hierzu gehört auch der schnelle Abruf von Objektdaten inklusive zusätzlicher Detailinformationen. Die Modulgruppe Katalog der afb Credit Management Solution (afb-CMS) bietet eine leistungsfähige Objektdatenbank zur Auswahl und Konfiguration von Finanzierungs- und Leasingobjekten. Im Kfz-Bereich steht mit der Modulgruppe ein umfassender Datenkatalog mit über 170.000 Fahrzeugen und über 2 Mio. Ausstattungsmerkmalen aller am deutschen Markt verfügbaren PKW der letzten zehn Jahre einschließlich Serien- und Sonderausstattung zum Abruf bereit.

Die Modulgruppe Katalog ist direkt mit den Modulgruppen Absatzfinanzierung und Einkaufsfinanzierung verbunden, so dass ein spezifiziertes Objekt einfach übernommen und weiterverarbeitet werden kann. Dies erleichtert die Angebots- und Antragsstellung im Kredit- und Leasinggeschäft erheblich.

Leistungen Katalog

  • Bereitstellung umfangreicher Objektdaten für Finanz- und Servicedienstleister, Hersteller und Handel, z. B. aus den Bereichen Vehicle, Small-Ticket oder Equipment für B2B- und B2C-Vertriebskanäle
  • Ermöglichen einer fundierten Beratung am Point of Sale durch sofort verfügbare, detaillierte und aktuelle Informationen
  • Speziell im Kfz-Bereich: Bereitstellung detaillierter Fahrzeugdaten, wie z. B. Fabrikat, Typ, Modell, Hersteller-Code, DAT- bzw. EurotaxSchwacke-Code, Motor- und Karosseriedaten sowie herstellerseitiger Serienausstattung
  • Komfortable Objektkonfiguration und -auswahl als Grundlage für die Absatz- und Einkaufsfinanzierung
  • Auswahl von hersteller- und händlerseitiger Sonder- und Zusatzausstattung und automatische Berücksichtigung in der Preisbildung
  • Optionale Verknüpfung der Objektdaten mit objektspezifischen Konditionen und Restwerten auf Fabrikats-, Reihen- oder Typ-Ebene über die Modulgruppe Administration

     

    Vorteile auf einen Blick

    • Unterstützung am POS: Schnell verfügbare, detaillierte und stets aktuelle Objektinformationen unterstützen den Geschäftspartner am Point of Sale optimal bei Beratung und Verkauf.
    • Erleichterte Eingabe: Daten aus der Modulgruppe Katalog können direkt in die Absatz- und Einkaufsfinanzierung übernommen werden und stehen somit direkt für die anschließende Kredit- und Leasingkalkulation zur Verfügung.
    • Flexible Suche: Komfortable Suchmechanismen mit vordefinierten Filtern in Kombination mit individuellen Such- und Sortierkriterien unterstützen den Anwender bei der Suche und Auswahl von Objekten.

       

      • Verknüpfung mit Konditionen/Restwerten: Individuelle Konditionen und Restwerte können problemlos mit den Objektdaten auf Fabrikats-, Reihen- oder Typ-Ebene verknüpft werden.
      • Externe Schnittstellen: Über Schnittstellen können jederzeit Objektinformationen von Anbietern europäischer Fahrzeugdaten sowie beliebige Daten aus den Bereichen Small-Ticket und Equipment über die Anbindung von Herstellerkatalogen eingelesen werden.

       

      Kontaktieren Sie uns für weitere Informationen

      Experten-Artikel

      Finance Business Next 2020: Produktanbieter beschleunigen Wandel der Finanzbranche

      Wir sind aktuell Zeuge davon, wie die Geschichte der Finanzdienstleister neu geschrieben wird. Die fundamentalste Änderung wird darin bestehen, dass Produktanbieter in zunehmendem Maße als Anbieter von Finanzdienstleistungen agieren. Was sind die Trends, Trendbeschleuniger und Auswirkungen?

      Zum Artikel

      Solution Paper

      Optimierte Customer Journey mit Hilfe von Business Services

      Die Zukunft der Informationstechnologie liegt im Kern der digitalen Transformation: leichtgewichtige, agile Services. Die afb Fast Integration Business Services bieten die Möglichkeit, innovative Funktionalitäten in Legacy-Systeme zu implementieren, ohne deren Code-Basis und Funktionalität zu verändern.

      Zum Solution Paper

      Case Study

      Bausparen: Prozessanalyse in Vorbereitung einer Systemeinführung

      Zukunftssicherung im Sinne von Wettbewerbsfähigkeit bedingt leistungsfähige, moderne Prozesse und eine optimale Systemunterstützung. Die Berater von afb analysierten und optimierten die Geschäftsprozesse einer internationalen Bausparkasse für mehr Anwenderfreundlichkeit, Effizienz und Compliance.

      Zum Case Study

      Case Study

      FFS Bank: eine Partnerschaft für innovatives Kreditgeschäft

      Die FFS Bank ist Captive Bank für Hyundai und Subaru sowie markenunabhängiger Finanzexperte. Die Partnerschaft der FFS Bank und afb ist durch enge Zusammenarbeit und großes Innovationsbestreben geprägt. Seit dem Anfang im Jahr 2000 entwickelten die beiden Unternehmen gemeinsam regelmäßig neue Innovationen.

      Zur Case Study

      Case Study

      Führende Autobank: Automatisierung im Bereich der Kredit- und Leasingvergabe

      Kein Projekt ohne Business Case, keine Investition ohne eine fundierte Entscheidungsgrundlage. Darum setzte auch eine führende Autobank auf die Experten von afb. Im Rahmen eines Beratungsprojektes wurden die konkreten Prozessschritte und Abläufe bei der Kredit- und Leasingvergabe im Hinblick auf Optimierungspotenzial untersucht und bewertet.

      Zur Case Study

      Experten-Artikel

      Online-Ratenkauf – die von Banken unterschätzte Alternative?

      Sowohl im stationären Handel als auch im klassischen Versandhandel ist der Ratenkauf ein seit langem eingesetztes Medium zur Absatzförderung. Das heute von Herstellern oder Handel angebotene E-Commerce-Geschäft verlangt eine Schnelligkeit und jederzeitige Verfügbarkeit. Wie wird sich der Online-Ratenkauf entwickeln?

      Zum Artikel

      White Paper

      Vom Produkthersteller zum Serviceanbieter: zehn aktuelle Use Cases weltbekannter Unternehmen

      Wo bleibt die gute alte Maxime „Schuster, bleib bei deinen Leisten!“? Die Liste an Unternehmen, die plötzlich in Bereichen auftreten, in denen sie nie vertreten waren, ist lang. Dieser White Paper zeigt die Praxis anhand von zehn Use Cases auf, geht den Ursachen nach, ermittelt die Treiber und gibt Tipps, wie man sich als Unternehmen in dieser Welt aufstellen sollte.

      Zum White Paper